• Dinkelvollkornmehl
  • Urgetreide
  • Dinkel
  • Zucchini
  • Kuchen
  • Vollwert

Schneller Zucchinikuchen

Schwierigkeitsgrad: Anfänger

Gemüse-Unterjubler-Kuchen :-)Gelingt leicht und schmeckt auch mit geriebener Karotte oder Hokkaidokürbis statt Zucchini in der kalten Jahreszeit, und wird bestrichen mit Marillenmarmelade, die eine Haube aus Zuckerguss erhält!Ganz wichtig bei beiden Varianten:DEN GROßEN KLECKS STEIFGESCHLAGENEN SCHLAGOBERS DAZU NICHT VERGESSEN!

Autor: Hanni

  • 30 - 35 Minuten Backzeit bei 160 Grad Heißluft

Zutaten:

Für 1 Backblech

  • 5 Eier von glücklichen Hühnern
  • 200 g Rosenfellner Bio Rohrohrzucker
  • 200 g heimisches Sonnenblumen- oder Maiskeimöl
  • 400 g österreichische Zucchini ( wunderbar vom eigenen Garten )
  • 250 g Rosenfellner Bio Dinkelvollkornmehl Urgetreide
  • 100 g geriebene Nüsse ( Walnüsse vom eigenen Baum schmecken am besten )
  • 1 Packung Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zimt
  • 4 EL Ribiselmarmelade ( selbstgemacht wäre fein )
  • 200 g Kochschokolade fair gehandelt
  • 100 g Butter

Zubereitung:

  1. Eier und Zucker 10 min cremig schlagen.
  2. Öl und fein geriebene Zucchini unterrühren.
  3. Nüsse, Zimt, Mehl, Backpulver und Salz unterheben.
  4. Den Teig auf ein mit Dauerbackfolie ausgelegtes Blech bei 160 Grad Heißluft 30-35 Minuten zu einem wohlriechenden hellbraunen Kuchen backen.
  5. Diesen noch warm mit Marmelade bestreichen.
  6. Aus Butter und Kochschokolade im warmen Wasserbad eine Glasur herstellen und auf dem ausgekühlten Kuchen verteilen.
Dinkel macht
uns frohen Mutes,
wärmt, kräftigt und
nährt uns.