• saisonal
  • glutenfrei
  • Hirse
  • Nachspeise

Süßer Hirseauflauf

Schwierigkeitsgrad: Anfänger

Ob als gesunde Nachmittagsjause oder als süßes Abendessen und die Reste zum Frühstück verputzt - diese Süßspeise mundet genauso mit Kirschen, frisch gepflückt im Obstgarten, oder in der kalten Jahreszeit mit Apfel, Birne & Zimt. Besonders schmeichelnd & nährend im Winter mit 2 reifen zerdrückten Bananen und 1 Esslöffel Kakaopulver zubereitet. Unbedingt alle Varianten ausprobieren!

Autor: Hanni

  • 30 - 40 Minuten bei 180 Grad backen

Zutaten:

Für eine große Auflaufform

  • 300 g Rosenfellner Bio Hirse glutenfrei
  • 300 ml Wasser
  • 1 TL Prise Salz
  • 300 ml Milch
  • Mark einer Vanilleschote
  • 100 g zimmerwarme Butter
  • 5 EL heimischer Cremehonig
  • 3 Eier von glücklichen Hühnern
  • 500-600 g Österreichische Marillen
  • Etwas Butter für die Auflaufform

Zubereitung:

  1. Die Hirse sorgfältig waschen.
  2. Mit Wasser & Salz bei geringer Hitze so lange köcheln lassen, bis das Getreide das Wasser aufgesogen hat.
  3. Dann Milch & ausgekratzte Vanille zugeben, den Brei fertiggaren.
  4. Währenddessen die Marillen waschen und klein schneiden.
  5. Die Eier trennen, Eiweiß zu Schnee schlagen.
  6. Butter, Dotter und Honig cremig mixen und unter die ausgekühlte Hirse mengen.
  7. Zum Schluss Eischnee & Früchte mit dem Hirsebrei vermischen.
  8. Die Masse in eine ausgebutterte Auflaufform geben.
Hirse sättigt uns
durch
wertvolles Eiweiß,
Kohlenhydrate
und Ballaststoffe.