• vegan
  • saisonal
  • Hauptspeise
  • Dinkel
  • Hirse

Hirse-Bärlauch-Erbsen Laibchen

Schwierigkeitsgrad: Anfänger

Diese veganen Laibchen sind perfekt für den Frühling, denn da hat der Bärlauch Saison und hilft dem Körper beim Entgiften und stärkt außerdem den Kreislauf. Mit nur 350 kcal sind sie außerdem sehr gesund und eine leichte Speise in der Fastenzeit.

Autor: Lucia

  • Dauer: 45 min.

Zutaten:

  • 150 g Goldhirse
  • 300 g Barlach
  • 200 g Erbsen
  • 45 g Kartoffelstärke
  • 40 g Rosenfellner Dinkel Vollkornmehl
  • 2 Stück Knoblauchzehen
  • 3 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
  • 1/2 TL Kurkumapulver
  • 1/2 TL Garam Masala
  • 1/2 TL Salz
1. Hirse in einen Topf geben und in der doppelten Menge kochendem Salzwasser 15–20 Minuten bei mittlerer Hitze kochen, bis sie weich ist.
2. Nebenbei Erbsen in kochendem Salzwasser 3–4 Minuten garen. Abgießen, abtropfen lassen und mit einem Pürierstab grob zerkleinern. Bärlauch waschen, tropfnass in einen großen Topf geben und bei   mittlerer Hitze blanchieren und anschließend in einem Sieb gut abtropfen lassen, dabei die restliche Flüssigkeit etwas auspressen. Danach grob schneiden.
3. Knoblauch schälen und fein hacken. Etwas Öl erhitzen, Knoblauch 2 Minuten andünsten, Bärlauch dazugeben, 2 Minuten mitdünsten und mit Salz und Pfeffer abschmecken und abkühlen lassen.
4. Kartoffelstärke mit 4–5 EL Wasser verrühren. Hirse mit Erbsen, Bärlauch, Cayennepfeffer, Kurkuma, Garam Masala, der Stärke und Mehl zu einer formbaren Masse mischen und mit Salz abschmecken.
5. Mit feuchten Händen Laibchen aus der Masse formen, nach und nach in die heiße Pfanne geben und pro Seite 3–4 Minuten goldbraun bei mittlerer Hitze braten. Zum Schluss nach Belieben servieren.