• Mehlspeise
  • Mohn
  • Brandteig

Mohnnudeln

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten

Früher als Fastenspeise mit Roggenmehl zubereitet, werden heute die Schupfnudeln oder Sterznudeln aus Kartoffelteig gemacht. Die Variante mit Brandteig, aus regionalem Bio Dinkelmehl, ist schnell hergestellt & erfreut die Seele mindestens genauso! Unsere Mohnnudeln sind aber keine Fastenspeise!

Autor: Hanni

Zutaten:

Für 4 Portionen

  • 1/4 L Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 60 g Butter
  • 300 g Rosenfellner Bio Dinkelbrotmehl T1700
  • 4 Eier glücklicher Hühner
  • 150 g heimischer Mohn
  • 150 g Butter
  • 5 EL heimischer Blütenhonig
  • Zimt, Nelkenpulver
  • Evtl. Rosenfellner Bio Vanillezucker
  • Etwas Rosenfellner Bio Dinkelbrotmehl T1700 zum Nudelrollen
  • Rosenfellner Bio Staubzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

  1. Für den Brandteig das Wasser mit Salz & Butter aufkochen.
  2. Das Mehl in einem Schwung in das kochende Wasser schütten & mit einem Kochlöffel so lange rühren bis sich ein Kloß gebildet hat, der sich vom Topfrand löst.
  3. Abkühlen lassen in einer Rührschüssel.
  4. Wenn dies geschehen ist, die Eier einzeln mit dem Mixer darunter quirlen.
  5. Den entstandenen Nudelteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche am besten in 4 Teile teilen & jeden dieser Teile zu einer langen Schlange rollen.
  6. Von dieser „langen Wurst“ kleine Stücke schneiden. Aus diesen Knubbeln nun schöne Schupfnudeln formen.
  7. Wasser & eine Prise Salz in einem großen Topf zum Kochen bringen.
  8. Die Nudeln darin ziehen lassen bis sie an der Wasseroberfläche treiben.
  9. Abschöpfen & auf ein Blech mit Dauerbackfolie legen.
  10. Für die Mohnmasse Butter in einer großen Pfanne schmelzen lassen, Honig & Mohn dazugeben & nach Belieben mit Zimt, Nelkenpulver sowie Vanille abschmecken.
  11. Die Schupfnudeln darin schwenken.
  12. Wer es noch ein bisschen süßer mag, Staubzucker drüber – mmhhh- fertig ist der Seelenstreichler!
Mohn
wirkt
beruhigend
&
kräftigend!