Getreide Schule – #10 Amaranth

Das geerdete Pseudogetreide


Amarant oder auch Amaranth, so die internationale Schreibweise, ist das Samenkorn des Fuchsschwanzgewächses.

Verwendet wurde es schon vor einigen tausend Jahren in Mittel- und Südamerika.

Für die Azteken ein heiliges Korn, schätzten auch die Inkas ihr Grundnahrungsmittel zur Heilung von Krankheiten.

Das Scheingetreide kann ähnlich wie Getreide in der Küche verarbeitet werden.

Amaranth stellt keine Ansprüche - sonnig wäre fein, selbst im eigenen Garten ist der Anbau möglich.


Das kleine Kraftpaket ist zwar mini, doch der Gehalt an Vitalstoffen ist riesig:

  • Für Energie und Antrieb sorgt ein hoher Eisengehalt.
  • Amaranth sättigt dich langanhaltend und unterstützt deine Verdauung mit reichlich Ballaststoffen.
  • Für Sportler und Menschen, die auf Fleisch verzichten, ist der hohe Eiweißgehalt im Amaranth interessant.
  • Die ungesättigten Fettsäuren wirken sich positiv auf dein Herz-Kreislauf-System aus.
  • Das Team Calcium & Phosphor stärkt deine Knochen.
  • Das enthaltene Magnesium ist wichtig für Muskeln & Nerven.
  • Wertvoll ist Amaranth für diejenigen von uns, die sich glutenfrei ernähren.

Erdig & nussig im Geschmack , macht sich Amaranth in pikanten, deftigen Gerichten guT!

Die Verwendung in Süßspeisen schmeckt ebenso wunderbar.

Finde in unserer Online-Rezeptsammlung deine Inspiration für das Amaranth-Körnchen:

  • Frühstücke süßen Amaranth!
  • Stärke dich in deiner Schul-und Arbeitspause mit einem Energieriegel!
  • Mittags gibt´s dann allerlei vegetarisches mit Amaranth.
  • Die Nachmittagspause mit Amaranth-Pfannkuchen ist garantiert ein Hit!
  • Backe dir zur Jause ein wohlschmeckendes Vollkornbrot!

Hast du noch eine Frage? Die Müllerin Monika Rosenfellner beantwortet sie dir gerne!


Im grandiosen Mühlenladen in st.Peter / Au, mit unseren bezaubernden Mitarbeiterinnen, im selbstbedienungs-Dorfladen in Kürnberg und online auf www.rosenfellner.at kannst du uns besuchen!

Auf Facebook & Instagram versorgen wir dich mit News!