Produkte f. Mama & Baby

tl_files/rosenfellner/newsletter/Bildschirmfoto 2016-09-13 um 10.48.06.png


Neu: Bio Baby Knabberstangerl

Zart knusprig, nicht fettend, glutenfrei und für Babyhände wie gemacht: Die neuen Bio Baby Knabberstangerl sind perfekt an Babys und Mamas Bedürfnisse angepasst. Sie sind ganz natur oder mit Karotte erhältlich und sorgen so für Abwechslung im Baby-Alltag. Durch ihre spezielle Form und die ausgewählten Zutaten sind die neuen Knabberstangerl bereits für Babys ab dem 8. Monat geeignet.

* Bio Baby Knabberstangerl natur, 30 g
* Bio Baby Knabberstangerl Karotte, 30 g

Milch marsch! Bio Stillkugeln in 3 Sorten

tl_files/rosenfellner/fotos/stillkugeln 3er trockenmischung_klein.jpg

Perfekt für frischgebackene Mamas: Stillkugeln aus geröstetem Bio-Getreide. Ein wertvoller Snack für zwischendurch aus Bio Haferflocken, Dinkelmehl, Gerstenflocken und Reismehl. Und die ideale Überbrückung, wenn mal keine Zeit zum Kochen bleibt.

Besonders praktisch: Die Trockenmischung ist mit wenigen Handgriffen fertig zum Verarbeiten. Rezeptvarianten (vegan, lactosefrei) inklusive.

Die kleinen Energiebällchen sind in drei Sorten erhältlich:

* Bio Stillkugeln Basis 200g
* Bio Stillkugeln Leinsamen & Anis 200g
* Bio Stillkugeln Früchte 200g



Von Mama zu Mama: Unsere Müllerin beantwortet die häufigsten Fragen

Was sind Stillkugeln?
Stillkugeln werden auch Milchbildungs- oder Energiekugeln genannt. Ihre Wirkungsweise ist über viele Jahrzehnte überliefert. Hebammen empfehlen sie als wertvollen Snack zwischendurch. Aufgrund der Gesetzeslage dürfen wir die Wirkungsweise nicht genauer bekanntgeben.

Was ist drin? Was hat es mit den enthaltenen Samen auf sich?
Sowohl das geröstete Getreide als auch die Samen haben überlieferte Eigenschaften, die stillenden Frauen zugutekommen. Anis wirkt beispielsweise leicht entblähend, Leinsamen leistet einen wertvollen Beitrag zur Verdauungsfunktion.

Sind die Stillkugeln auch nach der Stillzeit erlaubt?
Unsere Stillkugeln sind in jeder Lebenssituation ein wertvoller Snack. Ich nasche sie z.B. gerne im Büro während eines anstrengenden Arbeitstages.

Wie viele Kugeln soll oder darf ich pro Tag essen?
Ich empfehle mindestens 8 Kugeln pro Tag. Wenn Mama richtig anstrengende Tage oder Nächte hat oder auch einfach Lust drauf hat, natürlich auch gerne mehr.

Wie soll ich Stillkugeln lagern und wie lange sind sie haltbar?
Die fertigen Stillkugeln sollten kühl und trocken, am besten im Kühlschrank gelagert und innerhalb von 5 Tagen verzehrt werden. Die Trockenmischung ist 8 Monate haltbar.

Wie viele Kugeln kann ich aus der Trockenmischung zubereiten?
Ein 200g Packung Trockenmischung ergibt rund 40 Kugeln.

Wie bereite ich die Stillkugeln zu?
Der fertigen Trockenmischung werden noch 30g Butter oder Ghee, 50g Honig und 120 ml Wasser zugefügt sowie nach Belieben noch 30g Mandelmus. Für die Zubereitung gibt es mehrere Optionen:

Variante 1: Die Mischung ohne Öl, unter ständigem rühren, rösten bis sie leicht braun ist. Vom Herd nehmen und mit den restlichen Zutaten vermengen. Aus der Masse mit feuchten Händen ca. 2 cm große Bällchen formen. Die fertigen Kugeln können noch in Kokosflocken oder Löskakao gewälzt werden.

Variante 2: Der Mischung werden noch ca. 5g gehackte Nüsse nach Belieben (Hasel-, Cashewnüsse oder Mandeln) hinzugefügt. Zubereitung nach Variante 1 weiterführen.

Vegane Zubereitung: Butter in gleicher Menge mit Kokosöl oder Alsan ersetzen, sowie den Honig in gleicher Menge durch Reissirup, Agaven- oder Ahornsirup ersetzen

Genussvolle Momente mit Ihrem Baby wünscht Ihnen
Monika Rosenfellner, Müllerin und Mama